Eine Welle der Hilfsbereitschaft

In Zollikon beginnt am Montag schon Deutschunterricht für Flüchtlinge. In Zumikon meldeten sich 300 Bürger und Bürgerinnen mit Spenden. Der Krieg in der Ukraine treibt die Schutzbedürftigen – vornehmlich Frauen und Kinder – auch in die Schweiz. In Zollikon und Zumikon sind die ersten Vertriebenen bereits an- und untergekommen. In be
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige