Unbürokratisch und im Eiltempo

Der Aufruf der Gemeinde um Hilfe war erfolgreich. Die vielen Hilfsangebote zu Gunsten der Kriegsflüchtlinge aus Ukraine sind beeindruckend. Vergangenen Samstag machten sich sieben Helferinnen und Helfer an die Arbeit. Die kurzfristig vom Gemeinderat gemieteten Wohnungen im alten Feuerwehrgebäude mussten eingerichtet werden: mit Betten, Sofas, Tischen, Lampen, mit allem rund um einen Haushalt. David Stierli und Nicole Ziegler von der Sozialbehörde Zumikon koordinierten den Abholdienst und das Einräu
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige