Muskelkater ade

Birgit Müller-Schlieper, Redaktorin. (Bild: Archiv)

Als bekannt wurde, dass die diesjährige Tour de Suisse über die Forch knapp an Zollikon vorbeirollen wird, war natürlich sofort die Frage: Warum? Es geht entweder bergab, meistens aber bergauf. Für Rennräder eigentlich eher ungeeignet. Auch ein konspiratives Treffen mit dem Branchenkenner Roger V. am Hinterausgang seines Velogeschäfts, der allerdings anonym bleiben möchte, brachte wenig Licht ins Dunkel.

Aufwendige und zeitintensive Recherchen zeigten nun erstaun­liche Zusammenhänge. Wer mit reiner Muskelkraft unsere Berge auf dem Velo erklimmen will, muss trainieren. Das ist schweisstreibend und macht die Muskeln sauer.

Der Redaktion des Zolliker Zumiker Boten ist nun gelungen, eine neuartige Methode zu erforschen. Das sogenannte «Dark Net» wird sich morgen auf der Velobörse am Chramschopf zeigen. Dort gibt es vermeintliche Rennräder mit E-Motor – der allerdings in einem Migrossack auf dem Gepäckträger gut versteckt ist. Angeboten werden auch Sondermodelle, bei denen das Hinterrad einen grösseren Durchmesser als der Vorderreifen hat. Das Ergebnis: Die Fahrerin hat das Gefühl, immer bergab zu fahren.

Wem das nicht reicht, der stellt sich an der langen Schlange am Büffet an. Der angebotene Kuchen soll nämlich Flügel verleihen.

Anzeige