Positiver Zolliker Jahresabschluss

Die Jahresrechnung 2021 der Gemeinde Zollikon schliesst mit einem Überschuss von 16,4 Millionen Franken.

Bild: ab

Die Jahresrechnung 2021 schliesse bei einem Aufwand von 188,2 Millionen ­Franken mit einem Überschuss von 16,4 Millionen Franken, teilt die Gemeinde in einer Medienmitteilung mit. Die Rechnung 2021 falle ähnlich aus wie in den beiden Vorjahren (Überschüsse von 17,2 Millionen und 17,3 Millionen Franken) und damit besser als budgetiert. Der Überschuss werde dem Eigenkapital gutgeschrieben, welches sich auf 249,7 Millionen Franken erhöht habe. ­Finanzvorsteherin Sylvie Sieger zeigte sich erfreut, dass Zollikon trotz schwieriger Zeiten einen guten Abschluss ausweisen könne. Zusammen mit der vollständigen Eigenfinanzierung der Investitionen habe der sehr gute Rechnungsabschluss die finanzielle Situation der Gemeinde nochmals verbessert. Zollikon weise per Ende 2021 ein Nettovermögen von 54,5 Mio. Franken aus. «Die solide finanzielle ­Situation der Gemeinde darf aber nicht dazu führen, dass die Aus­gabendisziplin zukünftig aufgeweicht wird», warnt die Finanzvorsteherin. «Gerade im Hinblick auf die schwierige politische Situation und allfällige weitere Folgen der Covid-19-Pandemie kann niemand voraussehen, wie sich die wirtschaftliche Situation auf die Ausgabenseite und die Steuereinnahmen der Gemeinde Zollikon auswirken wird».

Weniger Investitionen als geplant

Von den geplanten Investitionen wurde auch wegen zeitlicher Verzögerungen in mehreren Bauprojekten weniger investiert; hauptsächlich bei der Sanierung des Schwimmbads Fohrbach und beim Betreuungshaus Rüterwis. Budgetiert waren Ausgaben von 17,7 Millionen Franken, realisiert wurden 7,6 Millionen Franken. Die Realisationsquote beträgt damit 43 Prozent. Gemäss Sylvie Sieger müsse für das Budget 2023 ein genaues Augenmerk auf die Investitionsrechnung gelegt werden. Eine gute Planung der Investitionen trage zur Sicherung stabiler Finanzen nächster Generationen bei. Anstehende Investitionen würden aus eigenen Mitteln finanziert werden.

Anzeige