Fernsehübertragung aus Zolliker Kirche

Der Karfreitagsgottesdienst wurde live aus der reformierten Kirche Zollikon auf SRF 1 und Radio SRF2 Kultur übertragen.

Pfarrer Simon Gebs beantwortete nach dem Gottesdienst Fragen zur Predigt. (Bild: zvg)

Am Gründonnerstag traute man seinen Augen kaum. Vor der Kirche an der alten Landstrasse – überall standen Übertragungswagen des Schweizer Fernsehens. Grund war die Karfreitagspredigt, die um 10 Uhr live aus der Zolliker Dorfkirche auf SRF1, Radio Televisione Svizzera, Radio SRF2 Kultur und SRF Musikwelle übertragen wurde. Die Predigt von Pfarrer Simon Gebs regte zum Nach- und Weiterdenken an. Musikalisch begleiteten Mitglieder der Chöre «Vocalino» und «Contrapunto», Vocal-Solisten und ein Streichquartett. Im Anschluss beantwortete Simon Gebs im „Nachgefragt“ Norbert Bischofbergers  Fragen zu seiner Predigt. Bereits im April 2021 hatte das Schweizer Radio und Fernsehen bei Simon Gebs angeklopft, der von 2018 bis 2020 zum Team «Wort zum Sonntag» gehörte. Die traditionelle Sendung am Samstagabend um 20 Uhr auf SRF1 gestalten abwechselnd fünf Theologinnen und Theologen verschiedener Konfessionen. Alle zwei Jahre wird das Team gewechselt. Dem Karfreitags-Gottesdienst wohnten in der reformierten Kirche circa 60 Personen bei. Simon Gebs hatte den Eindruck, dass «einige wegen der TV-Präsenz lieber vor dem Fernseher mitgefeiert haben». (ab)

Anzeige