Exklusive Reise nach Ruanda mit dem Zolliker Zumiker Bote

Kleiner als die Schweiz, liegt das Land auf etwa 1500 Meter über Meer und bietet eine tropische ­Vegetation, mystische Nebelwälder und Akagera, den ältesten Nationalpark Afrikas, der in den Kreis der Big-Five-Parks zurückgekehrt ist mit unzähligen von Flusspferden bewohnten Seen und einer reichen Vogelwelt. Die Nacht in einer exklusiven Zelt-Lodge am Ihema See im Akagera-Park wird Sie mit Vogelgezwitscher, Hyänenschreien und grunzenden Flusspferden begleiten.

Die Begegnung mit Berggorillas im Bambuswald des Volcanoes Nationalpark ist berührend. Mit 98 Prozent der menschlichen Gene sind sie uns im Verhalten sehr nahe.

Rubavu, die Hafenstadt mit Kolonialgebäuden im Norden des Lake Kivu, bietet Sandstrand, Wassersport, Restaurants, Bars und schmucke Hotels. Der Handel zwischen Kongo und Ruanda ist an der Grenze eindrücklich zu beobachten. Hier beginnt der Congo Nile Trail, der sich 227 km südlich bis nach Rusizi erstreckt.

In Frauenkooperativen erfahren Sie einiges über das tägliche Leben der innovativen und unternehmerischen Ruanderinnen. Besuch der prächtig gelegenen Kaffeeplantage am Lake Kivu, wo das wichtige ­Exportgut gepflanzt, gewaschen, getrocknet und nach Bedarf auch geröstet wird. Der sechstgrösste See der Welt ist mit bis 480 Metern der tiefste See Afrikas.

Im Süden von Ruanda zeigt das Königspalast-Museum die Geschichte Ruandas vor der Kolonialisierung.

Verspielte Schimpansen entdecken Sie im Nyungwe Forest Nationalpark und einen Nebelwald, der sich bis nach Burundi erstreckt und in dem die Nilquelle entspringt. Diese entdeckte 1898 der deutsche Forscher Richard Kandt. Er gründete 1907 die Stadt Kigali, die sich heute auf sieben Hügeln ausbreitet.

Höhepunkte

  • Akagera, ältester Nationalpark Afrikas
  • Auge in Auge mit den Gorillas, die mit uns 98 Prozent ihrer Gene teilen
  • Rubavu, die Hafenstadt im Norden des Lake Kivu mit touristischem Flair
  • Innovative Frauenkooperativen mit grossartigem Handwerk
  • Kaffeeplantage mit der Produktion von A bis Z
  • Verspielte Schimpansen im Nyungwe Nationalpark
  • Diverse Sehenswürdigkeiten und Museen

Ihre Experten auf dieser Reise

Reisebegleitung: Claudia Eberle-Fröhlich
Als Herausgeberin des Zolliker Zumiker Boten freue ich mich besonders, Sie nach Ruanda zu begleiten. Der kleine Staat im Herzen Afrikas ist zum Sinnbild geworden für Frauenpower. Mich hat dieses gastfreundliche Land beeindruckt, ja begeistert.

Reiseleitung: Jackie Helfenberger
Ruanda ist meine zweite Heimat. Mehrere Reisen und Projekte haben mir das Land und die Leute nähergebracht. Ich bringe Erfahrung im Tourismus und in der Bildungsbranche mit und habe eine Ausbildung als Coach absolviert.

Dianne und Marco Schommer
In Kigali werden Dianne und Marco Schommer, die Auswanderer der SRF-Sendung «Auf und davon» durch die Stadt führen.


Reiseinformationen

13 Tage | 24.9. bis 6.10. 2022
Preis im Doppelzimmer 7920.– CHF
Einzelzimmerzuschlag 750.– CHF

9 Tage | 24.9. bis 2.10. 2022
Preis im Doppelzimmer 6850.– CHF
Einzelzimmerzuschlag 680.– CHF

Gorilla Trekking 1600.– CHF
Golden Monkey Trekking 200.– CHF
Bisoke Trekking/Hike 110.– CHF

Eingeschlossene Leistungen
• Übernachtungen in den aufgeführten Hotels, inkl. Service und Taxen
• Mahlzeiten gemäss Ausschreibung
• Alle Transfers und Ausflüge gemäss Programm, im klimatisierten Fahrzeug
• Lokale englischsprechende Reiseleitung
• Flug Zürich–Kigali–Zürich

Nicht eingeschlossen
• Für die Einreise wird ein Antigentest benötigt
• Alle nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
• Covid-19-PCR-Tests momentan für Gorilla- und Schimpansentrekking nötig
• Versicherung und Trinkgelder

Reiseformalitäten
Zurzeit können CH-Bürger bei Einreise auf dem Luftweg ein Visa on Arrival gratis einholen, ohne vorherige Beantragung.

Gesundheitsvorsorge und Impfungen
Persönliche Medikamente sind mitzubringen, da die medizinische Versorgung mit der Schweiz nicht zu vergleichen ist. Ein konsequenter Mückenschutz und das Einhalten von Hygienevorkehrungen sind in Ruanda sehr wichtig. Eine gültige Gelbfieberimpfung ist für die Einreise obligatorisch, wenn man aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet einreist. Für direkte Einreise aus Europa braucht es keinen Gelbfieber-Impfnachweis.


Weitere Informationen und Anmeldung: www.tctt.ch

Anzeige