Manche Mail bringt wirklich Geld

Der Männerchor bedankt sich für mehr als 17 000 Franken vom Dorftheater Zumikon. Manchmal flattern ­einem ja merkwürdige Mails in den digitalen Postkasten. Da werden hohe Geldsummen in Aussicht gestellt, weil ein vermögender Mensch ganz ohne Erben verschieden ist. Auch Matthias Rüegg ­bekam im Frühjahr so eine Mail. Absender war aber kein zwielichtiger Anwalt, sondern das Dorftheater Zumikon. Er bot dem M
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige