Freiraum

Wir brauchen dringend Wohnraum – für Familien und für Flüchtlinge. Zumikon hat schon einen Standort für eine neue Asylunterkunft gefunden.

In Zollikon wird neues Bauland unter die Lupe genommen. Aber wir brauchen auch Freiraum. Und so bleibt bei den grossen Umbauten des Diakoniewerks trotz des Raumbedarfs auch die Parkanlage bestehen. Ein Ort, um den Blick und die Gedanken schweifen lassen zu können.

So einen Freiraum brauchen wir auch innerhalb unseren Gemeinden. So wie in Zumikon. Dort stehen Stühle rund um den Brunnen bereit, können in die Sonne oder den Schatten gestellt werden. So eine grüne Insel soll es auch in Zollikons Gemeinde geben. Einen Ort zum Verweilen, zum Luft holen. Einen Freiraum für Freigeister. Die beiden Gemeinden können sich diese Pause für die Augen, den Moment der Musse leisten. Das ist schön. Aber wir sollten diesen Luxus nicht für selbstverständlich halten, sondern wertschätzen.

Anzeige