Mobbing: hinschauen und handeln

Jedes fünfte bis sechste Kind wird an der Schule gemobbt. Meist hinter dem Rücken der Erwachsenen. Was können Schulen und Eltern dagegen unternehmen? Mobbing beginnt meist ab der dritten Klasse und setzt sich fort bis in die Sekundarstufe. Sobald Kinder ein Handy haben, läuft Mobbing komplett über die sozialen Medien. Die Täter beleidigen in Chat-Gruppen, schreiben erniedrigende Kommentare, streuen verletzende Gerüchte. Etwa jeder fünfte bis sechste Schüler wird über längere Zeit dr
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige