Zollikon im Clinch mit Forchbahn

Zwei Halbschranken will die Forchbahn im Zollikerberg realisieren. Das Bundesver­waltungsgericht lässt jedoch Zollikon als Beschwerde­führerin abblitzen. «Anlässlich des Augenscheins vom 8. September 2021 ­bestätigte der anwesende Loko­motivführer der Beschwerdegegnerin, dass er im Strassenbahn­betrieb durchschnittlich nur halb so schnell fahren könne, was sich auf die Fahrplanstabil
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige

1 Kommentar