Nach vorne schauen

Natürlich ist es schön, wenn man voller Stolz zurückblicken kann. So wie der Frauenverein Zumikon. 150 Jahre wurde er nun alt. Und die Zumikerinnen erinnerten sich gerne an ihre engagierten Vorgängerinnen. Doch der Blick geht auch in die Zukunft – erst noch mit einem schwungvollen neuen Logo. Auch die Geschichte der Zumiker Dorfschmiede ist alt. Die steile Strasse brachte manches Rad zum Bersten. Viele Jahre war Ueli Hauser der Schmied der Gemeinde. Er blickt gerne zurück, aber noch viel lieber in die Zukunft an der Seite seiner Frau. Simon Gebs blickt ebenfalls nach vorne. Er stieg am Wochenende schwungvoll mit Bon Jovi wieder ein. Nach vorne sollten auch die Nachbarn des Zolliker Werkhofs schauen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dann können sie das Panorama geniessen. Ja, das Leben ist manchmal laut. Bedenklich wird es erst, wenn die Stille der Einsamkeit alles übertönt.

Anzeige