Von Öko, Lärm und anderen Reizen

Arbeiten, wohnen und entsorgen – Leben an der Dachslerenstrasse in Zollikon hat eine eigene Geräuschkulisse. Diese vergiftet jedoch seit Monaten die Nachbarschaft. Es wird geschimpft, getratscht und beleidigt. Warum Lärm so toxisch sein kann. Eine Stadtpsychologin sucht nach Erklärungen. Es werden Velos geflickt, Autos repariert, und bellende Hunde bekommen neue Halsbänder. An der Dachslerenstrasse und ­der Gustav-Maurer-Strasse hat die Genossenschaft für das Zolliker ­Gewerbe vor 60 Jahren eine Zone «Gewer
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige

1 Kommentar