Ein zweites Leben fürs Gemeinschaftszentrum

Der Gemeinderat Zumikon beantragt an der Gemeindeversammlung vom 26. November einen Projektierungskredit von rund 1,3 Millionen für die nächsten Schritte zur Erneuerung und Sanierung des Gemeinschaftszentrums. Nach 40 Jahren Betrieb braucht das Zentrum eine bauliche Sanierung, damit es für eine zweite Lebensphase bereit ist. Gesetzlichen Anforderungen, aber auch die Bedürfnisse der Nutzer haben sich verändert – und einzelne Bereiche wie die «Güggel»-Lounge liegen völlig brach. Infolgedessen wollen die drei Eigentümerinnen – politische Gemeinde, evangelisch-reformierte Kir
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige