Novemberblues

Je weniger Licht, desto trüber die Stimmung. Das muss nicht sein. Seit Jahren wird in Zollikon an der Buechholz-Sekundarschule eine «Feel Okay»-Woche angeboten. Schülerinnen und Schüler bekommen Raum und Zeit, über körperliche und psychische Gesundheit nachzudenken, auch über gesellschaftliche Phänomene. Dazu gehören zum Beispiel Suchtverhalten, Formen von Gewalt und Achtsamkeit im Leben. Das Angebot ist vielfältig, so vielfältig, wie Menschen sein können – etwa auch in der ­Liebe. Im Dorf Zumikon wird das November-Stimmungstief neuerdings mit einer Buchmesse überlistet. Nicht in einer riesigen Halle mit Auslagen von Verlagshäusern. Ein gemütliches Chalet steht auf dem Dorfplatz – zuhören, erzählen, schreiben, singen und gemeinsam essen. Essen ist ja immerhin das, was Menschen verbindet. Um Gastronomie dreht sich in Zollikon die Diskussion über die zwei Projekte vor der Urnenabstimmung «Sanierung Schwimmbad Fohrbach». Ein etwas anderer Ort, der sich gegen den Novemberblues stemmt. Schwimmen, Sauna, sich im Wasser tummeln. Das «Feel Good» ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Anzeige