Stimmungsvoller Adventsmärt

Der Duft von Raclette, Bratwürsten und Magenbrot lag am vergangenen Sonntag über dem Dorfplatz. Gepaart mit unterhaltsamer Musik sorgte das kalte, aber schöne Wetter für regen Besuch. Neben den kulinarischen Köstlichkeiten boten viele weitere Marktfahrer ihre Produkte an. Der beleuchtete Christbaum und der Samichlaus sorgten für vorweihnachtliche Stimmung und strahlende Kindergesichter. Auch sechs Start-ups der Kantonsschule ­Hottingen verkauften ihre Produkte. Die Firmen der 16- und 17-jährigen Schülerinnen und Schüler boten Unterschiedliches an: das Start-up «Nutrya» handgemachten veganen, laktose- und glutenfreien Kuchenteig (Cookie Dough), «Salt Factory» unterschiedliche Salze und «Jaemy» diverse Fruchtaufstriche. «Maltoa» informierte über ihr malzbasiertes, alkoholfreies Erfrischungsgetränk, «Chew up» lancierte einen Kaugummi, der langanhaltende Energie und Förderung der Konzentration verspricht. «Nomu» schliesslich, Start-up Nummer sechs, fabriziert verschiedene Sorten Kräutertee.
Besonders erfreulich lief es für die spendensammelnden Zweitklässler aus dem Oescher: Zahlreiche Bastelsachen fanden einen Käufer. Und von den Bretzeli und Apfelringen war am Ende gar nichts mehr übrig.

Anzeige