Peter Gut: Der Name ist Programm

Der Winterthurer Karikaturist zeigt sich in der Milchhütte absolut krisenresistent.

Das Jahr der Galerie Milchhütte fängt mit einer Ausstellung des Karikaturisten Peter Gut gut an. (Bild: bms)

«Krisenresistent» ist wohl ein Wunsch, den wir alle für das neue Jahr haben. Wie das aussehen könnte, zeigt die gleich­namige Ausstellung des Winterthurer Künstlers Peter Gut, der zu den ­renommiertesten und profiliertesten Zeichnern der deutschsprachigen Schweiz zählt. Sich über die Schwächen anderer lustig zu machen, sich auf Kosten anderer in Szene zu setzen: Das ist einfach. Aber mit spitzer Feder und einer Prise Humor die Unwägbarkeiten des Lebens aufzuspiessen, das ist hohe Kunst. Mit seinen treffenden Karikaturen bringt der Zeichner die Leser der NZZ, der Weltwoche, des Sonntagsblicks und der Bilanz zum Schmunzeln. «Ein Karikaturist arbeitet in homöopathischen Dosen. Der höchste Stand ist erreicht, wenn man lediglich einen Strich benötigt, um jemanden erkennbar zu machen. Dies gelingt nicht immer, da man sehr viel Zeit und dementsprechend Geduld benötigt», erklärt er seine Arbeit. Am liebsten seien ihm die Alltagsthemen oder auch Nachrufe, die oftmals rührende Reaktionen hervorriefen.

Pointen und Politiker

Nimmt Peter Gut – eigentlich gelernter Schriftsetzer – Politiker oder Prominenz aufs Korn, fehlt es nicht an beissender Ironie und skurrilen Einfällen. Pointiert reduziert er die Gesichter oder Figuren auf herausstechende Merkmale. Nicht selten sind es die Portraitierten selbst, die dem Charme der Karikatur und auch der Entblössung erliegen und sich das Original sichern. Anlässlich einer Retrospektive im Cartoonmuseum Basel hiess es über Peter Gut: «Er ist genauso wacher, scharfer Kommentator wie spar­samer, präziser Zeichner. Von der eigenen Betroffenheit angetrieben, mischt er Ereignisse und Köpfe aus Politik und Gesellschaft zu surrealen, mit einem ätzenden Cocktail aus Bedeutungen, Verweisen und Zitaten geimpften Situationen. Diese Kombinationen von Idee und Bild wirken sofort oder fressen sich langsam durch die doppelten Böden der von Gut gezimmerten Bedeutungsebenen.»


Öffnungszeiten:
7. bis 22. Januar 2023
Donnerstag / Freitag 17 bis 19 Uhr
Samstag / Sonntag 14 bis 17 Uhr

Anzeige