Freitag, 21. Januar 2022
StartPersönlich

Persönlich

Stets auf der Suche nach Weiterentwicklung

Caroline Borges hat einen Coiffuresalon im Zollikerberg. Die alleinerziehende Mutter eines Teenagers arbeitet sechs Tage in der Woche.

Die Entdeckung der Ovomaltine-Allergie

Vom Tessinerbuben zum Pionier und Leiter der Allergiestation im Unispital Zürich. Mit über tausend Publikationen und als Herausgeber von sieben ­Fachbüchern wurde der Zolliker Brunello Wüthrich zum Allergiepapst.

Mit 40’000 Franken auf Post-Tour

Seit 44 Jahren verteilt Hanspeter Waser die Post in Zollikon und nie hatte der Pöstler mehr Geld in seinen Hosentaschen denn als Lehrling bei der PTT, der heutigen Schweizerischen Post.

Medizin trifft auf Musik

Ein langes Leben mit Disziplin und Empathie.

Die Natur auf dem Teller

Für ihr eigenes Kochbuch ­spaziert Charlotte Fretz über den Pfannenstiel. Mit «Streif­züge durch Küche und Natur» hat die gebürtige Zumikerin Charlotte Fretz ein Kochbuch publiziert.

«Eine Mischung aus Glück und Fleiss»

Das facettenreiche Berufsleben des Martin E. Heuberger ist längst nicht zu Ende. Der Zolliker ist seit zehn Jahren als Executive Coach unterwegs. Menschen treffen und Schreiben ist sein Lebenselixier. Das letzte Kapitel der 650 Jahre Familienchronik ist fertig. Schon denkt er über einen Kriminalroman nach.

Der Antrieb ist die Neugier

Er ist erfolgreich im Beruf, engagiert sich im Vereinsleben, ist alleinerziehender Vater zweier Töchter. Der Zolliker Thomas Flatt bewältigt mit 54 Jahren ein volles Pensum. Doch wo andere am Anschlag sind, schwingt bei ihm eine grosse Leichtigkeit mit.

«Das selbstbestimmte Sterben muss zur Normalität werden»

Heinz Rüegger beschäftigt sich beruflich mit Fragen rund um das Sterben. Er realisierte, dass Patientinnen und Patienten angesichts der heutigen medizinischen Möglichkeiten am Lebensende schwierige Entscheidungen treffen müssen.

Zolliker Frauenpower für die Schweizer Tafel

Chantal Senft engagierte sich über 15 Jahre für die Schweizer Tafel, Kristina Lindberg seit über einem Jahr, zwei Zolliker Frauen, die viel Zeit in ein Ehrenamt stecken, das mit einer einfachen Idee grosse Wirkung erzeugt: Über­schüssiges Essen wird verteilt, Armut gelindert.

Die Zolliker Halloween-Queen

Am Sonntag, dem 31. Oktober, ist Halloween. Dann laufen grosse und kleine Kinder durch das Dorf, klingeln an den Haustüren und wollen «Süsses oder Saures». Die 38-jährige Jennifer Beck freut sich besonders auf diesen Tag.

Neuste Artikel