Sonntag, 5. Februar 2023
StartPersönlich

Persönlich

Altes Wissen für eine neue Zeit

Die Geschichte von Sandra Fischer als Jungunternehmerin ist geprägt von Ausprobieren, viel Biss und Leidenschaft. Mit ihrer Marke «Shea Yeah» liegt sie im Trend für wasserfreie Naturkosmetik.

Dem Unterbewusstsein eine Bühne geben

Gabriela Taugwalder arbeitet als Hypnosetherapeutin und versteht sich als Katalysatorin für Veränderung und Weg­gefährtin ihrer Klientel hin zu einem glücklicheren Leben.

Die Berufswahl als magischer Moment

Sabine Vorwerg berichtet über ihren Beruf im Spital Zollikerberg. Und wie es ist, als Hebamme an Feiertagen zu arbeiten.

Ein Krokodil namens Tschaikowski

Rosmarie Schnorf: von der Poststation am Zolliker Bahnhof in den Senegal, nach Togo und Brasilien.

Wohlfühlen wie im Wohnzimmer

Isabelle Keller betreibt mit viel Energie das Marroni Huus auf der Allmend. Als Dank gibt es auch schon mal eine Flasche Champagner.

«Geld und Reichtum müssen erschaffen werden …»

Der Ökonom Philipp Hildebrand kennt sich nicht nur in Vermögensverwaltung aus. Er will als Unternehmer wirken, er stellt sein Wissen den schönen Künsten zur Verfügung und lässt sich von vergangenen Hochkulturen faszinieren.

Hier ist nichts abgekupfert

Rolf Arnold Müller hat seine Sammlung mit fast 3000 Objekten in einem umfassenden Buch dokumentiert. Doch das ist nur eine seiner Leidenschaften. Der Zumiker war auch Vertriebsleiter beim Pädagogischen Verlag «Modellbogen».

Romeos Giulietta kommt aus Zollikon

Mit Annelie Horrer spielt eine Zollikerin in der Theaterwerkstatt des Freien Gymnasiums Zürich die Hauptrolle im Stück «Romeo & Giulietta».

«Leber ist Leben»

Mit der Diagnose «chronische Autoimmunhepatitis» begann für Carina Bobzin ein langer Kampf um ihre Tochter und für die Aufklärung einer unbekannten Erkrankung der Leber.

Ein Herz für Hamster

Angefangen hat alles am 1. Februar 2014. Mit Götz. Er war weder allzu schüchtern noch anstrengend, kein Phantom, doch auch kein Unruhestifter. Eigentlich war er einfach ein Zwerghamster. Die in Zollikon wohnhafte Bea Lenk ahnte nicht, dass sein Einzug mehr verrücken würde als ihre Möbel.

Neuste Artikel