Sonntag, 23. Januar 2022
StartPolitik

Politik

Frischer Wind bei der SVP Zumikon

Die SVP Zumikon befasste sich an ihrer Parteileitungssitzung mit den kommenden Wahlen im Mai. Sämtliche Behördenmandate sollen verteidigt, in der RPK gar eines dazugewonnen werden.

Schnelles Geld hat seinen Preis

Wer viel Kapital hat, bezahlt Negativzinsen. Aus diesem Grund betreiben Banken und die FIFA zur Zinsminimierung einen Geldverleih für Gemeinden. Kurzfristige finanzielle Engpässe gehören in Gemeindekassen zum Alltag.

Thomas Stettler übernimmt das gesamte Kommando

Die Zivilschutzorganisationen Zollikon, Küsnacht, Erlenbach und Zumikon haben sich zusammen geschlossen.

GLP Zumikon nominiert Kandidatin für das Schulpflegepräsidium

Die grünliberale Partei stellt bei den Erneuerungswahlen auch Marc Bohnenblust und Martin Welser wieder auf.

Ein Ort zum Bleiben

Die Einbürgerung hatte letztes Jahr Hochkonjunktur. Ausländerinnen und Ausländer wünschen sich eine neue Heimat. Dafür sind sie bereit, verschiedene Kriterien zu erfüllen.

Kägi’s schliesst überraschend

Nach 37 Jahren sind die Lichter der Bäckerei und Confiserie ausgegangen. Erst wurde bekannt, dass sich die Bäckerei Hausammann eine neue Bleibe suchen muss. Nun folgt die Nachricht, dass Kägi’s Bäckerei und Confiserie überraschend geschlossen hat.

Die Gemeinde Zollikon sieht die Lohndifferenz bei null

Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitenden müssen Lohngleichheit nachweisen. Zumikon verzichtet auf eine freiwillige Analyse.

GLP präsentiert vier neue Kandidaten

Die GLP Küsnacht Zollikon stellt vier bekannte und vier neue Gesichter für die Zolliker Behördenwahl.

GLP will zweiten Sitz im Gemeinderat

Bei den Gemeindewahlen 2022 stellen die Grünliberalen einen weiteren Kandidaten. Neu will Dorian Selz in den Gemeinderat. Der amtierende Gemeindepräsident Sascha Ullmann stellt sich wieder zur Wahl, was schon bekannt ist.

Ja zum Budget, weniger Steuern

An der Zolliker Gemeindeversammlung meldeten sich viele zu Wort. Alle Abstimmungen waren mehrheitlich, und vor dem Heimweg trafen sich die 125 Stimmberechtigten auf dem Dorfplatz zum späten Umtrunk.

Neuste Artikel